• Bieszczady
  • Freiheitsstatue
  • Christian Reisen
  • USA
  • Christian Reisen
  • Schneekope

Schlösser im Oppelner Land mit Oppeln und St. Annaberg 2021 - Absage

  • Schlösser im Oppelner Land mit Oppeln und St. Annaberg 2021 - AbsageSchlösser im Oppelner Land mit Oppeln und St. Annaberg

    Wir besichtigen die verschiedenen Schlösser des Oppelner Landes, in denen spannende Geschichten zu finden sind, bedeutende Menschen gelebt und mitgewirkt haben und die heute für die Öffentlichkeit betretbar sind.

    Das erste Schloss, welches wir bewundern werden, ist das Schloss der schlesischen Piasten in Brieg (Brzeg). Das Piastenschloss besteht aus dem Schlossbau, einem Torbau und der St.-Hedwigskapelle, welche das Schloss miteinander verbindet.

    Gemeinsam werden wir hier die Ausstellung eines Museums besichtigen und mehr über die Geschichte erfahren.

    Nach dem ersten Eindruck geht es weiter zur nächsten Sehenswürdigkeit, nämlich dem Schloss „Moschen“ (Moszna). Hierbei handelt es sich um ein im 17. Jahrhundert erbautes Schloss in welchem die Familie Tiele- Winckler wohnhaft war. Diese ist bekannt für ihre Fortschritte im Bergbau und baute Betriebe der Montanindustrie prägend auf. Das Schloss selbst ist umgeben von einer gepflegten, großen Parkanlage und Blumenfläche und ist mit den markanten Türmen eine Augenweide.

    Nun geht es auch zur Hauptstadt Oppeln (Opole). Hier wird es eine Stadtbesichtigung geben.

    Hier befindet sich der 51 Meter hohe Piastenturm, der ein Rest des Alten Schlosses ist. Außerdem kann man das Rathaus im Stil des florentischen Palazzo Vecchio betrachten. Desweiteren kann man in der Stadt verteilt viele Stillelemente des äußerst bekannten Bauarchitekten Karl Friedrich Schinkel entdecken.

    Zunächst besichtigen wir das Schloss „Gross Stein“. Das Schloss wurde mehrfach umgebaut und viele verschiedene Familien haben hier gewohnt. Heute ist das Schloss ein wichtiges religiöses und geistliches Zentrum, welches wir gemeinsam erkunden werden.

    “Oberschlesien ist mein liebes Heimatland

    Wo von Annaberg man schaut ins weite Land …“

    Weiter geht es zum berühmtesten Wallfahrtort Oberschlesiens nach Sankt Annaberg. Der St.-Anna-Berg selbst besteht aus den Überresten eines Vulkans, der schon seit mehreren Millionen Jahren inaktiv ist. Das Ziel der zahlreichen Wallfahrten ist eine 66 cm hohe Figur der heiligen Anna in der St. Anna Basilika. Nachdem wir diese besucht haben, gehen wir weiter in die Lourdesgrotte und zum Amphitheater. Und wir werden nicht weiterfahren, bevor Sie nicht die typische schlesische Nudelsuppe oder Schlesische Klöße mit Rouladen ausprobiert haben!

    Änderungen vorbehalten!

  • jetzt buchen
    • Leistung
      • Busfahrt mit kompetenter Reiseleitung und Betreuung, 1 Übernachtungen mit Halbpension, Stadtbesichtigung mit Stadtführung. Im Preis nicht enthalten: alle Eintritte ***Die Leistungen können sich aufgrund der Corona-Pandemiekurzfristig ändern!!
      Preis
      159,00
    Übernachtungen
    1
    Reiseart
    Mehrtagesfahrt
Buchungsanfrage
    

Diese Website verwendet Cookies, um Authentifizierung, Navigation und andere Funktionen zu verwalten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass wir diese Arten von Cookies auf Ihrem Gerät platzieren können.